top of page

NILS NOVA

* 1990 Chironico (CH)

Maya Hottareks künstlerische Arbeit fokussiert sich auf die komplexe Interaktion zwischen dem Individuum, der Gesellschaft und der Wirtschaft, wobei die Verbindung zur Natur des Menschen eines der wichtigsten ist.

Durch den Bezug zum alltäglichen Leben, bezieht sich Maya Hottarek’s Praxis auf eine Simplizität der komplexen Themenbereiche, welches durch den Gebrauch verschiedener Medien, zu neuen Erkenntnissen der Wahrnehmung und Vorstellungen der Realität führt. Hottareks allumfassende Installationen machen Gebrauch von verschiedenen Materialien, von Keramik, Collagen, handwerkliche Druckvorgänge und gefundene Objekte. Klang und Video werden öfters als verbindendes Element zwischen den skulpturalen Objekten angewendet.

Nach ihrem Bachelor an der HKB in Bern und einen Master am Institut für Kunst in Basel (FHNW) hat sie ihre Arbeit in zahlreichen Ausstellungen, unter anderem auf der LISTE Art Fair Basel, im Kunsthaus Baselland, Kunstmuseum Appenzell und im CAN Centre d’Art Neuchâtel, gezeigt.

Maya Hottarek lebt und arbeitet in Biel (CH).


 

Maya_Hottarek_Portrait_Credit Karin Salathé.jpg

Awards

2018  Prix Kunstverrein Biel, CH

2019  Prix Anderfuhren, CH

Solo- and Duo Exhibitions
2023 Soft Radiation, MiArt with A.Romy, Milano IT

Sum of its parts, A.Romy, Zurich CH
2021 Oxidiced niche, Liste art Fair, Basel, CH
2021 Petri dish dream, A.Romy Gallery, Zurich, CH

Isomorphous Drip, Krone/Couronne, Biel, CH 2019 Sextoys for Alien, Ballostar Mobile, Bern, CH

Autopoiesis, Lokal Int, Biel, CH

Geh, umarme einen Baum, Pleasure Zone, Basel, CH 2018 Hotspring, Testdrive, Nicosia, CY

IG HUL, O.T Raum für aktuelle Kunst, Luzern, CH 2016 Ordinary Schmand Ceremonie, Lootyland, Biel, CH 2015 VIP Club, Site Hospitalise, Belleley, CH

South, Vorie, Biel, CH

Sturmfluten, Espace Libre, Biel, CH 2012 Fall Deep Blue, Lokal Int, Biel, CH

Group Exhibitions (Selection)
2024 Les Utopiste magnetique, MBAL, Le Locle, CH

tba, Villa Bernasconi, Lancy, CH 2023 2023 12 Rooms, Kunsthaus Appenzell, CH

Toast, A.Romy Gallery, Zurich, CH
2022 Species of Spaces, The Bass, Miami, USA

Amateur Amantes, Waf Galerie, Vienna, AT Materia, Ferme de tilleuls, Lausanne, CH Haciendo y acerto, Cali, COL
Intelleaks, N/A/S/L, Ciudad de Mexico, MX

2021 Art’o’rama art fair, Marseille, FR
It wont be silence, CAN, Neuchatel, CH
Issue de secour, Stiftung Binz39, Zürich, CH
From Submersion to Subversion, Palazzina, Basel, CH Melme, Sonnenstube, Lugano, CH
Lavender Chiffon, Flowershop, Offenbach, DE Autopoiesis, Langmatt Museum, Aarau, CH

2020 Situation 1 und andere, Kunsthalle Basel, CH
Habitat, Public Art Biennale, Morcote, CH
Metamorphosis o.f.e, Cantonale, Centre Pasquart, Biel, CH Artissima art fair, torino, IT

2019 INSONNE, Sonnenstube, Lugano, CH
Cursed Images, C. Rockefeller Center for the contemporary Arts,

Dresden, DE
Enter the heat, Sattelkammer, Bern, CH

2018 SUV, Spinnerei, Leipzig, DE
IG HUL, Projektionsfestival, Bremen, DE
If it‘s conceivable its possible, Wallriss, Fribourg, CH One night/Rooftop, offsite, Athens, GR
Fallen Manners, Les Halles, Porrentruy, CH

2017 Title on the Spot, Documente 14, Kassel, DE
Zukunftswucher, Stadtgalerie, Bern, CH
Wenn die Leute kommen, werde ich zum Frosch, kleine gekühlte Melone,

CAN, Neuchatel, CH Basics, Kunsthalle Bern, CH

2016 Post Warm Positiv, Kunsthaus Langenthal, CH Kunst brint Rosen, Centre Pasquart, Biel, CH

2015 Deal Deal, Lokal Int, Biel, CH

bottom of page